Wir haben beschlossen, dass wir uns durch schlechte Prognosen nicht mehr davon abhalten lassen, das Camper-Dasein zu geniessen. Wenn wir ein Wochenende auf dem Campingplatz geplant haben, geht’s dann auch wirklich los. Klar, wir finden’s jedesmal wieder schade, wenn Regen angesagt wurde, aber aus Erfahrung wissen wir, dass wir es trotzdem immer wieder geniessen können. Eigentlich finden wir es inzwischen sogar mal ganz schön, wenn’s einen verregneten Tag gibt. Denn dann verbringen wir endlich auch mal Zeit in unserem schönen Wohnwagen und geniessen das heimelige Gefühl – begleitet vom Prasseln des Regens auf das Dach (wir sagen dazu «es täggelet»). Und wenn dann am Abend wieder die Sonne rauskommt nach so nem verregneten Tag, ist die Freude ja umso grösser.

 

Und wenn nicht, schlafen wir mit dem «Täggele» schön entspannt ein und schauen am nächsten Morgen weiter.
Unser Tipp: wenn man’s gelassen nimmt, auch wenn mal schlechtes Wetter herrscht, ist’s meist gar nicht so tragisch.

Hat Euch der Beitrag gefallen?

Andere Beiträge