D-87648 Aitrang  / Bayern

Unser letzter Aufenthalt:  25.7. – 8.8.2015

  • Gesamtbewertung gut
Campingplatz
Der Platz liegt im Ostallgäu in einem Moor-Landschaftsschutzgebiet am Ufer des Elbsees, ausserhalb von Aitrang. Der Empfang war freundlich, aber leider hat das mit der Reservation nur bedingt funktioniert. Trotz Zusicherung auf unsere Mail-Anfrage am Vortag, war unsere reservierte Parzelle bei der Ankunft nicht frei. Man hat sich dann Mühe gegeben, uns eine schöne Parzelle zuzuweisen. Diese war dann auch schön gross, aber halt keine, die wir für uns ausgewählt hätten – neben den Dauerncampern und nah beim Spielplatz ist eigentlich nicht unsere bevorzugte Lage. Der Platz ist mehrheitlich in Terrassen angelegt und mit vielen Gebüschen und Bäumen schön gestaltet. Die Dekoration auf dem ganzen Areal und in den Sanitäranlagen mag ja mit Liebe gemacht worden sein, ist jetzt aber nicht so unser Fall – weniger wäre mehr. Für Ruhesuchende, welche die Abgeschiedenheit suchen, ist dieser Platz zwar gut, aber er ist schon sehr abgelegen. Man ist immer wieder auf das Auto angewiesen. Es gibt viele schöne Ecken auf dem Platz, allerdings ist er leider nicht überall sehr sauber (das Laub auf den Treppen vom Vorherbst beispielsweise dürfte man mal entfernen).

Stellplätze
Classic-Plätze und Komfort-Plätze (mit Frischwasser-/Abwasser) zwischen 80 und 100 qm.

Santiäranlagen
Es gibt zwei Sanitärgebäude auf dem Platz, wobei das eine neuer und moderner erscheint als das andere. Sauber sind aber beide.

WiFi
Ist vorhanden auf dem ganzen Platz.

Mietobjekte
Ferienwohnung / Hotel

Freizeit
Wellness-Angebot mit Sauna, Dampfsauna, Salzgrotte, Rasul auf dem Platz. Neben dem Camping ist das Seebad, das 3,00 € Eintritt kostet. Bei Abgabe des Tickets an der Rezeption werden zwar 50% erstattet – aber dennoch wäre es toll, wenn der Eintritt im Campingpreis inbegriffen wäre, denn dieser Eintrittspreis kann sich bei zwei Wochen Aufenthalt schon summieren. Mit dem Fahrrad kann man tolle Touren in dieser wunderschönen hügeligen Gegend machen (wir waren dankbar für unsere E-Bikes). Ein Ausflug nach München ist gut machbar (mit dem Auto ins 20 Minuten entfernte Kaufbeuren und ab da mit dem Zug in 1 Stunde nach München).

Einkaufen
Es gibt einen kleinen Laden an der Rezeption, wo das Allernötigste erhältich ist. Für alles Weitere ist man dann aber schon fast auf das Auto angewiesen.

Restaurant
Das Restaurant ist ca. 100 m entfernt. Es soll gut sein, aber wir haben nie dort gegessen.

Unser Fazit

Das Geniessen kommt nicht zu kurz, wenn man eine ruhige Parzelle erwischt. Leider etwas zu abgelegen um das Auto während des Urlaubs stehen zu lassen.

Campingplatz Elbsee

Gefällt Euch dieser Campingplatz?